Historie

Altes Gymnasium Anno 18991866/67 von J.H. Holm im gotischen Stil erbaut, war das königlich Preußische Gymnasium für mehr als ein Jahrhundert ein Ort humanistischer und christlicher Bildung. Speziell durch den Baustil sollte die Religiösität an den Schulen verdeutlicht werden.

Für die Schule mussten sechs kleinere Häuser weichen: das Kompastorat, die Organistenwohnung, die Rechenmeisterschule und drei Privatwohnungen.

Im Jahre 1870 nahm es die alte Gelehrtenschule Husum auf, die auch von Theodor Storm besucht worden war und erhielt den offiziellen Namen “Königliches Gymnasium“.1914 wurde es nach Hermann Tast, dem Reformator der Stadt, umbenannt. Viele, die in der “Herrmann-Tast-Schule“ ihre Ausbildung durchlaufen haben, sind zu Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens geworden.

Auch einige Lehrer der Schule wurden weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, wie Rudolf Eucken, der im Jahre 1908 als zweiter Deutscher den Nobelpreis für Literatur erhielt und dessen Name heute das Gourmet-Restaurant des Hauses trägt. Der Hamburger Geschäftsmann Johann Max Böttcher erfüllte sich und seiner Frau einen Wunschtraum, als er die ehemalige Herrmann-Tast-Schule zwischen 1994 und 1996 zu einem Luxushotel umbauen ließ. Böttcher ist gebürtiger Husumer und hat an dieser Schule sein Abitur gemacht.

Rudolf EuckenSein Vater ist hier vierzig Jahre lang Lehrer gewesen. Die lange Tradition des stilvollen Anwesens ist überall gegenwärtig, denn Bauherr Böttcher hat das Gebäude liebevoll und mit großer Sorgfalt umgestalten lassen. Die Liebe zum Detail spürt man in allen Räumlichkeiten, etwa in der großen historischen Aula, wo Fresken und Ornamentfenster sorgsam restauriert wurden. Im Oktober 2006 verkaufte Johann Max Böttcher das Hotel an Lenka Hansen-Mörck, Eigentümerin des Genießer Hotels Historischer Krug in Oeversee.

Vergessen Sie den Stress und die Hektik unserer Zeit und schöpfen Sie bei uns in behaglicher und luxuriöser Atmosphäre neue Kräfte für den Alltag.

Unsere Maxime:
Ein Lebensgefühl entdecken und mit Begeisterung verwöhnt werden, Luxus mit der Historie eines Gymnasiums genießen. Wir freuen uns auf Sie!